website software

Bewerbungsfotos

Der erste Eindruck zählt. Wir erstellen Ihre professionelle Bewerbunsbilder

Bewerbungsfotos werden bezüglich ihrer üblichen Größe (in Zentimetern) unterschieden. Der Terminus beschreibt außerdem die Art der Verwendung und den Umfang der Verbreitung in einer Bewerbung. Die Verwendung beschränkt sich auf Nutzung in Bewerbungsschreiben oder tabellarischen Lebensläufen. Ein Bewerbungsfoto wird also grundsätzlich nicht veröffentlicht. Der Empfängerkreis bleibt somit klein. Ziel des Fotos ist es, dass der mögliche Arbeitgeber sich ein besseres Bild von Bewerbern machen kann.In Deutschland wurden Bewerbungsfotos traditionell Bewerbungsunterlagen beigefügt, wenn man sich um eine Arbeitsstelle beworben hat. Um Diskriminierung im Bildungsbereich und im Arbeitsleben zu vermeiden, handelt es sich dort um ein „Auslaufmodell“. Moderne Bewerbungsschreiben enthalten daher kein Bewerbungsfoto. In der Schweiz ist das Foto keine Pflicht. Auch wenn dort echte Fotoabzüge im Lebenslauf heute unüblich sind, werden diese nach wie vor digital ins Lebenslauf hinzugefügt und ausgedruckt oder elektronisch übermittelt.Bewerbungen von Models oder Schauspielern bei entsprechenden Agenturen und ähnlichen Auftraggebern sind vom Bewerbungsbild zu unterscheiden. Hier spricht man die eher von Sedcardfotos. Es sind dann meist auch Ganzkörperaufnahmen erforderlich.In vielen Ländern (auch in Europa) war es noch nie üblich ein Bewerbungsfoto zu verschicken.

Bewerbungsfotos können, je nach Branche oder Position (um die es bei der Bewerbung geht) ganz unterschiedlich dargereicht werden. Entweder als digitale Datei per E-Mail oder eingebunden in ein Textdokument.

  • Die Mimik sollte freundlich, souverän, lächelnd sein – je nach Zielgruppe (Beruf, Branche oder Position) kann diese Anforderung sehr unterschiedlich sein.
  • Es ist von Vorteil, wenn man die Art der Kleidung auf den jeweiligen Beruf, Karrierestufe oder Branche abstimmt.
  • Ob ein Bewerbungsfoto in Farbe oder Schwarz-Weiß erstellt wird, ist Geschmackssache. Hier ist in jedem Fall die Zielgruppe zu berücksichtigen. Bei Schwarz-Weiß-Bildern sind kontrastreiche Farben bei der Kleidung empfehlenswert. Bei Farbbildern sollte der Hintergrund neutral bleiben. Die Farben der Kleidung sind individuelle Geschmackssache, da es keine Vorschrift für Kleidung gibt. Daher sind neutrale Bewerbungen ohne Bild ideal, weil chancengleich.
  • Im Lebenslauf wird das Bewerbungsfoto meist rechts oben verwendet. Das gängigste Format ist 4,5 × 6 cm (Breite × Höhe). Auf dem Deckblatt wird es hingegen meist mittig positioniert. Üblich sind hier hochformatige Bilder in der Größe 6,5 × 9 cm (Breite × Höhe) oder querformatige Bilder in der Größe 9 × 6,5 cm (Breite × Höhe).
  • Bewerbungsfotos werden nur an Personalabteilungen oder Personalverantwortliche verschickt. Es ist üblich, dass diese Bilder entweder nach Gebrauch zurückgesendet werden oder auf Datenträgern (des Empfängers) gelöscht werden. Bewerber erhalten dann schriftlich einen Hinweis darüber, dass die Daten gemäß Datenschutzrichtlinien entfernt wurden.

Bewerbungsfoto

19
  • Sie erhalten 4 Ausdrucke der Bewerbungsfotos inklusive digital auf DVD für Onlinebewerbung.
  • 4 Stück inkl. Digital

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bewerbungsfoto aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

© Copyright 2018 Foto Forster | Design: Forster Service